Glaube

Neue Hoffnung

Der Alltag ist bizarr – die erste Woche Zwangs-Heimarbeit in der Corona-Krise liegt hinter uns. Fast jedes Gespräch landet unweigerlich bei dem einen Thema: Co ro na. Das macht Angst. Wie geht es weiter? Nach dem Wochenende kommt wieder der Alltag, zwangs-daheim. Fällt uns die Decke auf den Kopf?

Ich suche Gott

Wenn ich unter Druck bin oder etwas schief läuft, geht mir oft der Bibelvers durch den Kopf:

Gott, du bist mein Gott, den ich suche.
Es dürstet meine Seele nach dir.
Mein ganzer Mensch verlangt nach dir
aus dürrem, trockenen Land, wo kein Wasser ist.
Psalm 63,2

50 Jahre Albrecht-Bengel-Haus

50 Jahre Albrecht-Bengel-Haus

Der alljährliche “Turm-Treff” des Albrecht-Bengel-Hauses fand am Samstag, 18. Januar 2020 in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums in Mössingen statt, unter dem Motto “Geschichte mit Zukunft”. Eingeladen waren “viele Gäste, Bengel, ehemalige Bengel und Wegbegleiter”.

Una Parola per Oggi – Christliche Kalender-Apps 2020 für Italienisch

Una Parola per Oggi – Christliche Kalender-Apps 2020 für Italienisch

Jetzt auch für 2020: die Kalender-Apps in italienischer Sprache für Android und iOS, mit einem Bibelvers und einer kurzen Auslegung, herausgegeben von Edizioni CEM.

Un calendario cristiano in cui ogni giorno c’è un versetto biblico e una relativa breve riflessione che vuole incoraggiare a leggere sempre di più la Bibbia, la Parola di Dio.

Wahrheit

Wahrheit

Das Thema kürzlich in der Kinderkirche: eine Gerichtsverhandlung! Jesus als Angeklagter vor dem religiösen Führer seiner Zeit. Ein Wächter schlägt ihn ins Gesicht. Jesus reagiert bemerkenswert…

OK, Jesus!

“OK, Google, schreibe Mama, dass…” So etwa ging es diese Woche bei uns am Esstisch.

Kurz darauf fing das Smartphone der Mama an zu summen – jemand hatte ihr tatsächlich geschrieben, dass!

Heute im Paradies

Heute im Paradies

Kennen Sie den:

Sagt der eine zum Tod Verurteilte zum andern: “Denk an mich, wenn du deine Herrschaft antrittst.”

Was für ein Witz!?

Bethlehem im Kontext

Bethlehem im Kontext

Angelika und ich lasen Matthäus 2:

Jesus wurde in Bethlehem geboren, einer kleinen Stadt in Judäa. Herodes war damals König. In dieser Zeit kamen einige Sternforscher aus dem Orient nach Jerusalem und erkundigten sich: “Wo ist der neugeborene König der Juden? Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind hierher gekommen, um ihn anzubeten.”

Zuvor hatten wir gelesen, wie ein Engel zu Maria gesprochen hat (Lukas 1), und wie Joseph im Traum ein Engel erschien (Matthäus 1).

In der Familie lesen wir gerade vor: Susan Fletcher: Alphabet der Träume (eine Geschichte um die Heiligen Drei Könige).

Wir lasen auch die Erklärungen zu Matthäus 1 in der Wuppertaler Studienbibel.

Da wurde mir langsam bewusst, was in diesem Stall in Bethlehem alles zusammenkommen musste: Westen, Osten, Norden, Süden, und Bethlehem mitten drin…