Mit der Familie auf Formentor vor es Calamer

Urlaub auf der Insel

Im Mai verbrachten wir mit vier unserer erwachsenen Kinder schöne sonnige Tage auf der Insel Mallorca. Nach dem letzten Urlauben mit dem Württembergischen Christusbund in den Bergen war es der erste Urlaub nach langer Zeit mit der Familie – am Meer!

Wir wohnten im Nordosten der Insel in der Colonia San Pere in einem gemieteten Haus und fuhren mit einem Leihwagen. Von den laut Reiseführer durchschnittlich fünf Regentagen im Mai bekamen wir keinen ab!

Wir wechselten ab zwischen kleineren Erkundungen zu Fuß in die Umgebung und Ausflügen mit dem Leihwagen.

Auf der Halbinsel Formentor:

RX11159

Über die Serra de Tramuntana nach Soller:

Vor der Eisfabrik am Placa Mercat in Soller - Blick auf die Berg

Die Orangen auf den Bäumen im von Bergen umgegebenen Soller haben uns beeindruckt, das dort hergestellte Orangeneis und die Geschäftigkeit im windstillen Port de Soller.

Prächtige Orangen am Baum in einem Hausgarten in Soller

Auch die von Soller mitgebrachte Orangenmarmelade genießen wir noch.

In den Drachenhöhlen:

In der Cuevas del Drach - klarer See, bunte Farben

An der Cala Mesquida:

Verlassene Cala Mesquida mit abendlichen Schatten im Sand

In der Hauptstadt Palma parkten wir direkt am Parc de la Mar an der großen Kathedrale und suchten den Placa Major. Ich fand ihn eher unspektakulär, umgeben von einer durchgehenden Häuserwand. Doch Palmen und Kreuzfahrtschiff gaben dem Ausflug das besondere südländische Flair:

Palma

Als Selbstversorger aßen wir einige Male auswärts oder kochten miteinander im Haus. Bei der abendlichen Anfahrt hatten wir uns nach Manacor verfahren und dort die Gelegenheit genutzt, Lebensmittel einzukaufen. Die sehr kräftige Sobrasada-Streichwurst genießen wir bis heute!

Beim Joggen am Morgen erlebte ich die herrliche Landschaft meist ganz verlassen:

Ufer bei Punta Llarga Dünen Strand bei Punta Llarga

Auf dem Flug hin (als Vorbereitung), auf Mallorca unterwegs (wo geht’s hin?) und auf dem Flug zurück (zur Auffrischung) haben uns die Reiseführer viel genützt (gewohnt lohnenswert: aus der Stadtbücherei Sachsenheim):

  • ADAC Reiseführer Plus: Mallorca, 2010
  • Familien-Reiseführer Mallorca, Companions 2008

Wir haben viele schöne Erinnerungen mitgenommen und danken unserem himmlischen Vater für die schöne Zeit miteinander – und auch für den Regen, der bei uns in Süddeutschland so viel Grünes wachsen lässt!