Blick auf den Marktplatz - noch ohne Leute

Gemeindeforum – wie ein Tag der Offenen Tür

“Besuch von oben” gibt es auch in der evangelischen Kirche. Das ganze nennt sich “Visitation” und bedeutet, dass Verantwortliche des Kirchenbezirkes eine Ortsgemeinde besuchen.

Im Rahmen eines solchen Besuches veranstaltete die Kirchengemeinde Sersheim im Juni 2014 ein “Gemeindeforum”. Die Idee dabei: die Leute der Kirchengemeinde sprechen miteinander und mit anderen Leuten und bekommen neue Einsichten.

Gemeindeforum FlyerDas hat auch wirklich gut geklappt! Anfangs als aufwändig und unangenehme Pflicht gefürchtet, stellte sich das Forum als aufwändig heraus, machte aber viel Freude!

Am Abend vor der Veranstaltung bauten einige Gruppen aus der Kirchengemeinde ihre “Marktstände” auf. Schon dabei waren die Gespräche und gegenseitigen Einblicke sehr interessant. Am Abend des Gemeindeforums war der Raum dicht gedrängt, und die Zeit leider zu kurz, um all den Reichtum zu bestaunen, den Gott uns in Form der Leute und Gruppen geschenkt hat!

Hier nur ein paar Eindrücke:

das Frauenfrühstück:

DSC25552

Gitarrenkreis und Flötengruppe:

DSC25554

Posaunenchor:

DSC25555

evangelischer Kindergarten:

DSC25558

Kinderkirche:

DSC25559

Hauskreise:

DSC25560

Teenkreis:

DSC25564

Waldheim:

DSC25566

Sehr ansprechend war auch das Interview mit Personen des öffentlichen Lebens aus Sersheim. Die gespielte Sitzung des Kirchengemeinderats machte deutlich, worauf es der Kirchengemeinde ankommt: wie eine Familie zusammenleben, Vergebung und Liebe von Gott erfahren und offen sein für andere.

In sieben Gesprächsgruppen konnte jeder Besucher seine Meinung sagen. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es in diesem Rahmen so engagierte und offene Beiträge geben würde. Abschließend stellten die Moderatoren der Gruppen allen Besuchern die wichtigsten Punkte vor.

Damit ist natürlich nicht Schluss, sondern nun soll die Kirchengemeinde die Anliegen aufgreifen. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es einen Trost – die Gruppen treffen sich weiterhin, und der Gottesdienst am Sonntag ist ein Treffpunkt für alle – offen für alte und neue Gesichter!